Zur Übersicht

Vortrag

Technologien zur Systemintegration piezokeramischer Komponenten

Mittwoch (21.06.2017)
11:40 - 12:00 Uhr
Bestandteil von:


Piezokeramische Werkstoffe können als elektromechanische Wandler Funktionen als Sensor, Ak-tor, Ultraschallwandler und Generator erfüllen. Neben der Entwicklung und Auswahl geeigneter Werkstoffe sind für eine erfolgreiche Anwendung die Technologien zur Herstellung von Kompo-nenten und ihrer Integration in das System entscheidend. Der Beitrag stellt eine Reihe solcher Technologien vor. Drucktechnologien sind geeignet, piezokeramische Dickschichten auf keramischen und metalli-schen Substraten strukturiert aufzutragen und elektrisch zu kontaktieren. Die 30-150 µm dicken Schichten eignen sich nicht nur für elektromechanische Sensoren, sondern erlauben auch Anwen-dungen als Biegeaktor sowie Einelement- bzw. Phased Array-Ultraschallwandler. Werden Piezoe-lemente auf keramische Schaltungsträger aus LTCC bzw. HTCC gedruckt, ist zudem die Integration von Elektronikkomponenten bis hin zum Aufbau kompletter mechanisch-elektrischer Miniatursys-teme möglich. Eine weitere Möglichkeit zum Aufbau elektromechanischer Mikrosysteme ist die Integration piezokeramischer Komponenten in keramische Schaltungsträger. Als Resultat entsteht ein kompaktes Mikrosystem, das auf Grund seines keramischen Aufbaus besonders für raue Um-gebungsbedingungen geeignet ist. Piezokeramische Fasern und Perlen können über ein Spinnver-fahren in einem weiten Abmessungsbereich hergestellt und zu Piezokeramik-Polymer-Kompositen weiterverarbeitet werden. Die Auswahl, Anordnung und Ansteuerung der Komponenten kann dabei je Applikationsfall maßgeschneidert werden.

 

Sprecher/Referent:
Dr. Holger Neubert
Fraunhofer-Institut für Keramische Technologien und Systeme IKTS
Weitere Autoren/Referenten:
  • Dr. Sylvia Gebhardt
    Fraunhofer IKTS