Zur Übersicht

Poster

Die Anwendung von haptischen Informationssystemen auf Basis von Formgedächtnislegierungen als integrierte Schuhsysteme im Automobil

Mittwoch (21.06.2017)
14:05 - 14:08 Uhr

14:05 - 14:08 Uhr

Im Vergleich zu Sehen und Hören lässt sich die Integration sensorischer Signale in eine haptische Wahrnehmung durch Training selbst im hohen Alter noch deutlich verbessern. Damit Hände wichtige Informationen “erfühlen” können werden in dem Projekt AHA-Feel Formgedächtnislegierungen (FGL), die aufgrund elektrisch regelbarer Temperaturänderungen ihren Formzustand spezifisch verändern können, zur Mensch-Maschine Kommunikation eingesetzt. FGL benötigen nur etwa 10% des Bauraumes von vergleichbaren Elektromagneten und –motoren und können selbst bei einem Durchmesser von 0.5mm noch Stellkräfte von 5kg zyklisch erzeugen.

Die Präsentation zeigt eine Transferidee der haptischen drucksensitiven Kommunikation zwischen Mensch und Automobil welches über die Fußsohlen, also durch intelligentes Schuhwerk, stattfindet.



 

Sprecher/Referent:
Dr. Alexander Czechowicz
Forschungsgemeinschaft Werkzeuge und Werkstoff e.V. (FGW)
Weitere Autoren/Referenten:
  • Dr. Frank Zobel
    FGW e.V.
  • Romeo Wieczorek
    SMR Automotive Mirrors Stuttgart GmbH