Zur Übersicht

Vortrag

Adaptive hydrodynamische Lager

Donnerstag (22.06.2017)
15:00 - 15:20 Uhr
Bestandteil von:


Hydrodynamische Lager stellen aufgrund ihres geringen Verschleißes einen attraktiven Lagertyp für vielfältige Anwendungen dar. Ihre tribologischen Eigenschaften werden in erster Linie durch die Schmierspaltgeometrie definiert. Optimierungen der Spaltgeometrie sind in der Regel nur für ein Lastkollektiv möglich. Damit eignen sich hydrodynamische Lager mit fester Spaltgeometrie nur für Anwendungen mit festen Betriebspunkten. Um diesem Problem zu begegnen werden häufig Kippsegmentlager eingesetzt. Diese passen sich selbststätig an die verschiedenen Betriebspunkte an. Ein großer Nachteil dieser Lagerart ist jedoch ihre vergleichsweise geringe Tragkraft. Deutlich höhere Tragkräfte können mit Staurandlagern erzeugt werden. Durch die aktive Anpassung der Schmierspaltgeometrie mit Hilfe von Funktionswerkstoffen im Betrieb, können diese Lager über ein breites Lastkollektiv hinweg einsetzt werden. Im Rahmen der Arbeit werden Konzepte vorgestellt, wie die Spaltgeometrie durch Funktionswerkstoffe gezielt beeinflusst werden kann.

 

 

 

 

 

Sprecher/Referent:
Maximilian Neitmann
Technische Universität Braunschweig
Weitere Autoren/Referenten:
  • Dr. Naser Al Natsheh
    TU Braunschweig
  • Prof. Dr. Michael Sinapius
    TU Braunschweig
  • Prof. Dr. Dirk Bartel
    Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg
  • Holger Ittenson
    Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg