Zur Übersicht

Vortrag

Mechatronisches Therapie- und Reha-Assistenzsystem

Donnerstag (22.06.2017)
14:00 - 14:20 Uhr
Bestandteil von:


In der Therapierung demenzkranker Patienten, zur Aufrechterhaltung bzw. Wiederherstellung motorischer, physischer und psychischer Fähigkeiten kann eine bewusste Kopplung von Sinneswahrnehmungen und Bewegungsaufgaben förderlich sein. Eine derartige Kopplung besteht bspw. bei der Durchführung von Tanzbewegungen infolge einer Sinnesanregung durch Musik (akustisch) bzw. rhythmische Signale (optisch, haptisch). Im Rahmen eines Verbundforschungsprojektes mit Industriebeteiligung wurde hierzu am IFQ der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg ein spezielles Reha-Assistenzsystem entwickelt. Zum einen unterstützt dieses Assistenzsystem den Nutzer bei der Durchführung entsprechender Tanzbewegungen (rhythmische Schrittfolgen) in Funktion einer Gehhilfe (Rollator), welche die erforderliche Bewegungsfreiheit zulässt. Zum anderen verfügt das Assistenzsystem über integrierte aktive Elemente, welche die Sinneswahrnehmung (akustisch, optisch und haptisch) verstärken. Zusätzlich sind Sicherheitsfunktionen vorgesehen, welche dazu beitragen, kritische Situationen, z.B. ein Stolpern oder Stürzen, zu vermeiden bzw. abzuschwächen. Dieser Beitrag stellt das entwickelte prototypische System vor und diskutiert die zugrundeliegenden Einsatzszenarien.

 

Sprecher/Referent:
Weitere Autoren/Referenten:
  • Falco Edner
    OvGU Magdeburg
  • A. Neu
    Vorrichtungsbau GIGGEL GmbH